Zu neuem Glanz

Herzlich Willkommen

Der Verein ProBeethovenhalle e. V. wurde 2010 gegründet und setzt sich für eine denkmalgerechte und zeitgemäße Restaurierung der Beethovenhalle, ihren Erhalt als Hauptspielstätte für das Beethovenfest sowie für ihre langfristige Nutzung durch die Bonner Bürgerschaft ein. Für sein Engagement wurde ProBeethovenhalle 2011 mit dem Ehrenamtspreis der CDU Bonn und 2014 mit dem Rheinlandtaler des Landschaftsverbandes Rheinland ausgezeichnet.

Der Verein ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft der Bonner Geschichtsvereine, im Kulturkreis Bonn und im Projektbeirat Sanierung Beethovenhalle.

Aktuelles

  • 150.000 Euro für die „Visitenkarte“ der Beethovenhalle - Am 6. September 2021 übergab Renate Hendricks, Vorstandsvorsitzende des Vereins ProBeethovenhalle, auf der Baustelle der Beethovenhalle einen Spendenscheck in Höhe… ...

    Renate Hendricks, Vorstandsvorsitzende des Vereins ProBeethovenhalle e. V. übergibt einen Scheck über 150.000 Euro an Lutz Leide, Leiter des Städtischen Gebäudemanagements Bonn, für Wiederherstellungsmaßnahmen im Foyergarten der Beethovenhalle: Ursula Dambleff-Uelner, Elmar Vogelsberg, Renate Hendricks, Brigitte Kühnert, Lutz Leide, Günther Montag, Carola Nathan (von rechts).
    © Foto: Sascha Engst/Bundesstadt Bonn

    Am 6. September 2021 übergab Renate Hendricks, Vorstandsvorsitzende des Vereins ProBeethovenhalle, auf der Baustelle der Beethovenhalle einen Spendenscheck in Höhe von 150.000 Euro an Lutz Leide, Leiter des Städtischen Gebäudemanagements Bonn.

    Der Verein ProBeethovenhalle setzt sich seit 2010 für die denkmalgerechte Instandsetzung und Modernisierung der Beethovenhalle ein. Mit dieser Spende sollen Wiederherstellungsmaßnahmen im Foyergarten des Parks der Beethovenhalle unterstützt werden. Dieser besonders gestaltete Bereich vor der hohen Glasfassade des Großen Foyers gilt auch als Schmuckstück der Außenanlagen, welche durch den Bonner Gartenarchitekten Heinrich Raderschall (1916–2010) gestaltet und 2014 ebenfalls unter Denkmalschutz gestellt wurden.

    Das von dem Verein durch vielfältiges Engagement gesammelte Geld soll unter anderem dazu dienen, dass die ehemals sechs Brunnen in diesem Bereich wieder sprudeln und mit ihrem in der Dämmerung beleuchteten Wasserspiel die Festlichkeiten im Inneren des Gebäudes unterstreichen. Die durch Natursteineinfassungen und -sitzbänke untergliederte, mit bunten Blumenrabatten geschmückte und von dem über 120 Jahre alten Baumbestand gezierte Außenanlage der Beethovenhalle wird auch in Zukunft wieder bewusst als öffentlich zugänglicher Park gestaltet sein und gilt zugleich als „Visitenkarte“ des Baudenkmals.

    „Dieses stimmige Gesamtbild nach Abschluss der Instandsetzung des Bauwerks wieder sichtbar zu machen, ist für den Verein ein ganz besonderes Anliegen“, so Renate Hendricks, „da nur durch das Zusammenspiel von außen und innen, die für die 50er Jahre so wichtige Transparenz von Architektur und Landschaft wieder funktionieren und erlebt werden können.“

    „Bei allen Herausforderungen, insbesondere der, dass der ursprüngliche Terminplan nicht gehalten werden kann, danke ich dem Verein vor allem für sein fortwährendes Engagement“, sagte Lutz Leide. „Eine solche Summe ehrenamtlich zu sammeln, ist keine Selbstverständlichkeit und eine großartige Leistung. Anlässe wie heute verdeutlichen, dass wir nur gemeinsam die Beethovenhalle wieder zu einem Ort für alle Bonner Bürger*innen machen können und uns der Atem dafür nicht ausgehen darf.“

  • Das aktuelle Foto - Der Raum des Studios im Südbereich wurde zugunsten einer Nutzungsoptimierung vollständig entkernt. Es erfolgte eine Tieferlegung des Fußbodens und eine… ...

    Blick in das neu gestaltete Studio
    Foto: © Städtisches Gebäudemanagement Bonn

    Der Raum des Studios im Südbereich wurde zugunsten einer Nutzungsoptimierung vollständig entkernt. Es erfolgte eine Tieferlegung des Fußbodens und eine leichte Erhöhung des Daches. Die Rohbauarbeiten für das Studio sind abgeschlossen. Das Dach ist dicht, die Verkabelungen sind vorgenommen. Nach Einbau der Hub-Bühnenanlage wird der Innenausbau beginnen: Technik, Bühnentechnik, Wand- und Deckenverkleidungen. Durch die Vergrößerung des Raumvolumens wird dieser neu gestaltete Raum zukünftig als dauerhafter Probenraum des Beethoven Orchesters dienen. Durch den Einbau der Hubpodienanlage wird er jedoch auch zum hochwertigen Kammermusiksaal. In dieser Nutzung wird das Studio zukünftig ca. 500 Plätze haben. Seine Eingangstüren markieren die Grenze zwischen denkmalgerechter Instandsetzung und Neugestaltung. Die Saaltüren des Studios werden im Bereich der Flure wieder mit den originalen Furnieren und Bronzetürgriffen zu sehen sein, innen werden sie entsprechend der neuen Gestaltung ausgeführt. So wird der Übergang von Alt zu Neu auch beim Öffnen der Türen deutlich werden.


Mehr Informationen

Termine

  • Führung über die Baustelle - Am 6. September 2021 fand eine Führung für die Mitglieder des Vereins ProBeethovenhalle e. V. über die Baustelle der Beethovenhalle… Mehr »

    © Verein ProBeethovenhalle e. V.

    Am 6. September 2021 fand eine Führung für die Mitglieder des Vereins ProBeethovenhalle e. V. über die Baustelle der Beethovenhalle in Bonn statt. Die Teilnehmenden waren durchweg begeistert, wie viel sich seit ihrem letzten Besuch getan hat, vor allem im Studio, das als Kammermusiksaal und von den Musikern des Beethovenorchesters als Probenraum genutzt werden kann.

  • Treffen - In den Sommermonaten finden keine Mitgliedertreffen statt. Wann wir das nächste Treffen planen, werden wir auf dieser Seite mitteilen. Mehr »

    In den Sommermonaten finden keine Mitgliedertreffen statt. Wann wir das nächste Treffen planen, werden wir auf dieser Seite mitteilen.


Mehr Informationen

Aus der Luft

Vor Beginn der Sanierung mit Schäden im Dach

Eingangsfoyer

Das bunte Glasfenster schuf der Architekt Siegfried Wolske

Großer Saal

Im Großen Saal werden wieder Konzerte und Veranstaltungen stattfinden

Großes Foyer

Blick auf das Wandbild von Joseph Fassbender und den Beethoven-Kopf von Emile-Antoine Bourdelle

Studiofoyer

Das Studio wird eine ansteigende Besuchertribüne erhalten

Technikraum

Der neue Technikraum ist fast fertiggestellt


Decke im Großen Saal

Die Rabitzdecke erhält den originalen Farbton „Chrysanthemengelb“

Zu neuem Glanz

Voraussichtlich 2024 soll die „Gute Stube“ Bonns wieder eröffnet werden

Stadt Bonn

Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 10.12.15 die Sanierung der Beethovenhalle beschlossen. Er hat gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger zu einer Spendenaktion für die Beethovenhalle aufgerufen. Wir schließen uns diesem Spendenaufruf an und bitten um Spenden auf das Konto des Vereins ProBeethovenhalle e.V.
IBAN: DE44 3806 0186 2003 5410 13, BIC GENODED1BRS
bei der Volksbank Köln Bonn eG
Zweck: Spende Sanierung Beethovenhalle

Seit 2016 hat der Verein ProBeethovenhalle an die Stadt Bonn bereits insgesamt 235.000 Euro an Spenden weitergegeben. Der Verein wirbt weiterhin für die Wiederherstellung des Foyergartens mit den beleuchteten Brunnen und den Blumenrabatten, außerdem für die Restaurierung des Faßbender-Bildes im Raucherfoyer und der originalen Stühle des Großen Saals.

Weitere Informationen

Stand Juli 2021

Restaurierung der Beethovenhalle

Die Arbeiten auf der Baustelle der Beethovenhalle machen Fortschritte. Mittlerweile kann man an einigen Stellen auch wieder die Schönheit der Halle entdecken: So wurde eine erste Achse der Rabitzdecke im Großen Saal bereits mit dem originalen Farbton „Chrysanthemengelb“ beschichtet, so dass man eine Vorstellung davon bekommt, wie licht der Kubus sein wird; oder wie harmonisch etwa der Kassenbereich mit den verlegten Kassen und das Foyer der Halle mit den Rückbauten wirken.

  • Im Großen Saal

    Die Decke des Großen Saals wurde bereits restauriert und weiß grundiert. An einer Stelle wurde eine Musterachse mit dem originalen hellgelben Farbton angelegt, die die ursprüngliche Farbgestaltung wieder erahnen lässt…

    Mehr Infos

  • Der Technikraum

    Die große neue Technikzentrale im unterirdischen Neubau ist inzwischen komplett mit Technik – Heizung, Lüftungstechnik usw. – ausgestattet. Die Notstromaggregate sind eingebaut, und die Decke des Technikraums ist geschlossen… 

    Mehr Infos

  • Die Halle

    Es gibt immer noch Probleme mit der Statik des Daches. Allerdings ist mit der Kupfereindeckung begonnen worden. Aufmerksame Beobachter können dies bereits sehen. So ist z.B. im Eingangsbereich die Einfassung der Dächer neu mit Kupfer verkleidet worden…

    Mehr Infos

  • Das Studio

    Die Rohbauarbeiten für das Studio sind abgeschlossen. Das Dach ist dicht, die Verkabelungen sind vorgenommen. Nach Einbau der Hub-Bühnenanlage wird der Innenausbau beginnen: Technik, Bühnentechnik, Wand- und Deckenverkleidungen…

    Mehr Infos

Spenden

Wie Sie helfen können

Der Rat der Stadt Bonn hat in seiner Sitzung am 10.12.15 die Sanierung der Beethovenhalle beschlossen. Er hat gleichzeitig die Bürgerinnen und Bürger zu einer Spendenaktion für die Beethovenhalle aufgerufen. Wir schließen uns diesem Spendenaufruf an und bitten um Spenden auf das Konto des Vereins ProBeethovenhalle e.V.

IBAN: DE44 3806 0186 2003 5410 13

BIC GENODED1BRS
bei der Volksbank Köln Bonn eG

Zweck: Spende Sanierung Beethovenhalle