Das aktuelle Foto

Blick in das neu gestaltete Studio
Foto: © Städtisches Gebäudemanagement Bonn

Der Raum des Studios im Südbereich wurde zugunsten einer Nutzungsoptimierung vollständig entkernt. Es erfolgte eine Tieferlegung des Fußbodens und eine leichte Erhöhung des Daches. Die Rohbauarbeiten für das Studio sind abgeschlossen. Das Dach ist dicht, die Verkabelungen sind vorgenommen. Nach Einbau der Hub-Bühnenanlage wird der Innenausbau beginnen: Technik, Bühnentechnik, Wand- und Deckenverkleidungen. Durch die Vergrößerung des Raumvolumens wird dieser neu gestaltete Raum zukünftig als dauerhafter Probenraum des Beethoven Orchesters dienen. Durch den Einbau der Hubpodienanlage wird er jedoch auch zum hochwertigen Kammermusiksaal. In dieser Nutzung wird das Studio zukünftig ca. 500 Plätze haben. Seine Eingangstüren markieren die Grenze zwischen denkmalgerechter Instandsetzung und Neugestaltung. Die Saaltüren des Studios werden im Bereich der Flure wieder mit den originalen Furnieren und Bronzetürgriffen zu sehen sein, innen werden sie entsprechend der neuen Gestaltung ausgeführt. So wird der Übergang von Alt zu Neu auch beim Öffnen der Türen deutlich werden.